Vorteile der Mediation

Das Mediationsverfahren ermöglicht den Parteien bestehende Probleme und Konflikte durch die Unterstützung eines Mediators selbst zu lösen. Der Mediator bereitet den Weg dafür, dass eine neue Perspektive bezüglich der Klärung ermöglicht wird und bisherige, festgefahrene Muster abgelegt werden können.

Hier werden sowohl Konflikte auf der Sachebene als auch auf der persönlichen Ebene einbezogen, um eine einvernehmliche, zukunftsorientierte Lösung zu finden.

Die Mediation strebt, im Gegensatz zu einem Gerichtsverfahren, den Gewinn beider Parteien an. Dadurch kann oft eine persönliche oder geschäftliche Beziehung erhalten bleiben, die bei einer fremdbestimmten Lösung und dem damit verbundenen einseitigen Gewinn zu stark belastet würde. Zudem kann sie als Alternative zu einem langwierigen und kostspieligen Gerichtsverfahren zu einer, für alle Parteien zeitnäheren und günstigeren, Lösung führen. Des Weiteren kann oft eine persönliche oder geschäftliche Beziehung erhalten bleiben, die bei einer fremdbestimmten Lösung und dem damit verbundenen einseitigen Gewinn zu stark belastet würde.

Ein großer Vorteil der Mediation besteht in der Möglichkeit eine individuelle Lösung zu finden. Oft können gerichtliche Urteile wirtschaftliche und private Interessen nur unzureichend berücksichtigen.
Der offene Hergang der Mediation ermöglicht stattdessen eine kreative Lösungsfindung unter umfassender Berücksichtigung der Parteieninteressen.  Beispielsweise können hier auch andere Projekte, zukünftige Zusammenarbeit oder der zukünftige Umgang der Parteien im privaten Bereich, mit einbezogen werden. Somit kann eine gesamtheitliche Lösung gefunden werden, die den wirklichen wirtschaftlichen oder privaten Interessen der Parteien entspricht und diesen gerecht wird.

Ein weiterer Vorteil der Mediation ist deren Vertraulichkeit.
Im Gegensatz zu einem Gerichtsurteil bleibt das Gesagte unter Verschluss, somit können Dritte keine Einsicht in sensitive oder unangenehme Themen erlangen.